template-part content single
content.php
Gemeinsam kommen wir da durch, gemeinsam werden wir auch wieder tanzen

Kampax Kampagne – Supermarket, Homophobie Vorwurf

Auch die BCK ist erschüttert. Solch menschenfeindliche und diskriminierende Aussagen sind nicht tolerierbar. Sie verleugnen unsere Wurzeln und unseren Glauben an die nächtliche Kultur der Offenheit! Für die BCK ist der Dialog ein wichtiges Instrument des Verbandswesen, weshalb wir das Gespräch gesucht haben. Im Rahmen dessen hat der Supermarket mit Nachdruck darauf bestanden, dass diese Aussagen nicht vom Absender stammen.

Des Weiteren hat der Supermarket den am 12.06.2021, aufgrund der Haltung der BCK in Bezug auf Covid-19, per WhatsApp eingereichte Austritt bestätigt. Somit ist der Supermarket per 01.07.2021 kein offizielles Mitglied der Bar & Club Kommission Zürich mehr.

Als Verband werden wir uns weiterhin im Rahmen von Personal- und Securityschulungen, Podiumsdiskussionen, Kampagnen und öffentlichen Statements für eine tolerante und offene Gesellschaft einsetzen. Dem Supermarket wünschen wir, dass er diese Angelegenheit geklärt kriegt und die dafür nötige Zeit erhält!

Genauso wie wir uns vor menschenfeindlichen und diskriminierenden Aussagen distanzieren, verurteilen wir auch jegliche Gewaltaufrufe, denn Liebe und Respekt kann nur für Allegelten!

#Pride#strongertogether#bettertogether#united#unstoppable#loveislove#lgbtiqpride#lgbtiq#queer#proud

Kampax Kampagne - Supermarket, Homophobie Vorwurf