template-part content single
content.php
MEDIENMITTEILLUNG:  Night of Light, Montag 22.06.2020, 22.00 bis 24.00 ein flammender Appell der Veranstaltungsbranche

MEDIENMITTEILLUNG: Night of Light, Montag 22.06.2020, 22.00 bis 24.00 ein flammender Appell der Veranstaltungsbranche

«Night of Light» – ein leuchtendes Mahnmal und ein flammender Appell der Kultur- und Veranstaltungsbranche – denn trotz ersten Lockerungsschritten – ist eine Unterstützung immer noch dringend notwendig! Als Erinnerung an die schwierige Situation der Schweizer Kulturunternehmen werden heute, Montag, von 22.00 Uhr bis 24.00 Uhr im Rahmen einer schweizerweiten Aktion alleine in der Stadt Zürich rund 50 Gebäude im roten Licht erstrahlen!

First out, last in, auch wenn die am letzten Freitag durch den Bundesrat verkündeten Lockerungsschritte zwar ein Schritt in die richtige Richtung sind, ist es jetzt schon klar, dass für die Kultur- und Veranstaltungsbranche die Auswirkungen der Covid-19-Krise noch über Monate spürbar sein werden.  Der Umsatz bewegte sich seit dem Lockdown gegen null. Anders als in den produzierenden Branchen können weggefallene Umsätze nicht nachgeholt werden, es konnte auch nicht «auf Vorrat» produziert werden; die Unternehmen in der Branche sind Dienstleister.

Trotz Zusicherungen des Bundesrates fühlen sich insbesondere die KMUs sowie die Selbständigen der Branche zunehmend im Stich gelassen. Durch die Streichung der Kurzarbeit für Personen in arbeitgeberähnlicher Stellung sowie der Änderungen im Erwerbsersatz für Selbständige verschlechtern sich die Aussichten dieser Akteure noch einmal deutlich. Die Kultur- und Veranstaltungsbranche besteht zu einem grossen Teil aus kleinen und kleinsten inhabergeführten Unternehmen sowie aus Selbständigerwerbenden. > Hier ist eine Weiterführung der Unterstützung bis zum Normalbetrieb dringend nötig. Ebenso fordert die gesamte Branche mehr Planungssicherheit auch für die Zeit ab dem 1. September 2020 und ein Bewusstsein für die Zeithorizonte im Veranstaltungsgeschäft, es handelt sich dabei um keine Maschine, die einfach an- und abgestellt werden kann.

Die Inspiration zur Aktion «Night of Light» kommt aus Deutschland und wird in der Schweiz von EXPO EVENT, dem Schweizer Verband technischer Bühnen- und Veranstaltungsberufe und von der Music Promoters Association SMPA umgesetzt.

Teilnehmende Orte in der Stadt Zürich
Opernhaus, Mascotte, Plaza, Samigo Entertainment, Hotel Storchen, Hive Club, Theater am Hechtplatz, Butchers-Table, Gewerbehaus Eiken, Keller 62, Kaufleuten, Hiltl, Plaza, Gessnerallee, Z am Park, Okula AG, Ondit AG, Ticketino AG, Tokyoblue AG, JEFF Headquarter, Papiersaal, Scherrer Haus, Rote Fabrik, Lake Side, Blindekuh, Razzia, CREATRONIC Eventsolution GmbH, Unser Atelierdach & Atelierterrasse (Von Dodo & Dabu), Eurexpo AG,  Gleis 70, SLAINE Productions GmbH, EXIL, Barrio5, X-TRA, Jugendkulturhaus Dynamo, Techniker Berufsschule TBZ, Maag Halle, Tonhalle Maag, Hive, Freitag Turm, STAND UP AG, Messe Zürich, NOERD, Swissotel, Halle 622, Theater 11, Hallenstadion, Sonnenberg, Millers Theater, Kosmos usw.

Medienmitteilung