template-part content single
content.php

BCK Jahresbericht 2017

Die Bar & Club Kommission blickt auf ein äusserst erfolgreiches Vereinsjahr 2017 zurück. Besonders erfreut ist der BCK Vorstand über den stattlichen Mitgliederzuwachs von 18 neuen Mitgliedern, dass mehr als 120 Personen das diesjährige Schulungsangebot besucht haben, über die intensivierte nationale Vernetzung unter dem Dach der Schweizer Bar und Club Kommission und die erfolgreiche Fortsetzung der politischen Lobbyarbeit im Rahmen des Parteien-Apéro und des Politiker-Nachtspazierganges.  Zutiefst traurig, bestürzt, waren wir über den Tod des BCK-Gründungsmitglied Martin Stricker, der am Samstag, den 21. Oktober 2017, plötzlich verstorben ist. Martin war nicht nur ein Visionär, sondern auch ein wandelndes Zürcher Musiklexikon. Als brillanter Redner hat er nicht wenige BCK-Anlässe bereichert und wird nicht nur für uns eine grosse Lücke hinterlassen. Zu den traurigen Nachrichten gehörte leider auch der Tod von Erwin Huber. Erwin war nicht nur Geschäftsführer unseres langjährigen Partners der Huber Getränke AG, er prägte mit seiner fröhlichen und unkomplizierten Art das Zürcher Nachtleben mit, auch er wird in der Zürcher Nacht eine grosse Lücke hinterlassen.

Das erfolgreiche Jahr wäre nicht möglich gewesen, ohne die Gönner, Sponsoren und Partner welche die Bar & Club Kommission unterstützen und dem grossen Einsatz des unentgeltlich arbeitenden Vorstandes. Allen welche dabei behilflich waren, die BCK Erfolgsstory im Jahr 2017 fortzuführen, gehört ein grosses Dankeschön und wir freuen uns jetzt schon auf die weitere Zusammenarbeit im Jahr 2018.

BCK Jahresbericht 2017